Willkommen auf Trinkwasserberater.de

Trinkwasser ist laut Definition Süßwasser mit einem sehr hohen Maß an Reinheit. Das sich für den Gebrauch des Menschen zb. zum Trinken oder zur Zubereitung von Speisen eignet.

Natürlich müssen auch z.b. folgende tech. Anforderungen an Wasser gestellt werden

Ferner dürfen in unserem Trinkwasser keine Mikroorganismen enthalten sein, die Krankheiten verursachen können. Wasser muss ferner geruch- sowie farblos sein und sollte ein Mindestmaß an Mineralstoffen enthalten. An häufigsten findet man in Wasser folgende Mineralstoffe: Sulfat-,Carbonat-, Hydrogencarbonat-, Calcium-, sowie Magnesium-Ionen.

Die Konzentration dieser Mineralstoffe wird in der Summe als Härtegrad des Wassers angeben. Wobei Trinkwasser einen Härtegrad zwischen 5° - 25° dH ( deutsche Härte ) und einen pH-Wert zwischen 6,5 und 9,5 haben sollte.

Nach neusten Vorgaben der EU wird der Härtegrad nun als Summe der Erdalkalien (mmol/l) angeben. Weitere Informationen zum dH und zum neuen europäischen Standard finden Sie auf www.wohnbau-komplett-service.de / Wasserhärte...

Die Trinkwasserversorgung in der Bundesrepublik

Die hygienische und natürlich auch die sichere Aufbereitung und Versorgung des Wassers sind in der Bundesrepublik Deutschland der Garant der Seuchenvermeidung und auch ein Grundpfeiler unserer Gesundheit. Wenn man da z.b. als Beispiel einige asiatische Länder sieht, weiß man, was die sichere Trinkwasserversorgung in der Bundesrepublik Deutschland für uns alle bedeutet.

In Mitteleuropa z.b. wird Wasser / Trinkwasser meistens aus Grundwasser und Wasserquellen verwendet. Aber es wird auch in Europa in einigen Regionen Trinkwasser aus Oberflächenwasser z.b Talsperren, See und Flüssen gewonnen.

In vielen anderen Ländern wird das Wasser / Trinkwasser überwiegend auch Oberflächenwasser für die Bevölkerung entnommen. Dabei wird das Trinkwasser dann direkt aus den Fluss, See usw. genommen oder auch als sog. Uferfiltrat aus Brunnen die sich in Gewässernahe befinden, welches dann zu Trinkwasser aufbereitet wird.

Dann wird der Transport des Trinkwassers durch ein Wasserverteilungssystem sichergestellt, welches aus Pumpen, Leitungen und natürlich auch aus Wasserbehältern besteht. Wenn Wasser nun länger in diesen Wasserleitung "steht", dann können sich Mikroorganismen bilden was durch die Trinkwasserverordnung geregelt ist.

Die Voraussetzung für die Bildung der Mikroorganismen ist aber, dass dieses Wasser organische Stoffe enthält oder das das Wasserleitungsmaterial diese Stoffe abgibt.

Interessante Informationen zu dem Gebrauch eines Trinkwasserspenders finden Sie auch auf unserer Partnerseite unter www.wasserspender-infos.de




 
 
|